Für alle Waldmenschen

Vor wenigen Wochen hatte ich im Briefkasten dieses wundervoll verpackte Geschenk. Da ich selbst ein Schwarzwaldmädel bin, habe ich mich umso mehr über die beiden Bücher gefreut. Denn endlich ist der zweite Teil des Romans „Ein Mädchen namens Willow“ von Sabine Bohlmann erschienen: Im neuen Band geht es um die Liebe und ihre ganzen Unannehmlichkeiten und Problemchen, die sie so manches Mal mit sich bringt: Denn würde Valentinas Mama sich verlieben, müsste Valentina nicht umziehen und sie könnte bei ihren Freundinnen bleiben und den Sommer i Willows Hexenwald verbringen. Und auch der selbstgebraute Hexentrank erweist nicht die erwünschte Wirkung. Und als wäre das nicht genug, tauchen plötzlich diese drei Jungs auf, die sich ungefragt im Wald ein Baumhaus bauen …

Taucht ein in die wunderschöne Welt der vier Freundinnen und vielleicht habt ihr ja Lust bekommen, eure eigenen Erlebnisse und Begegnungen im Waldtagebuch festzuhalten? Ihr werdet sehen: wenn ihr mit offenen Augen durch den Wald geht, entdeckt ihr so manches kleine Abenteuer!

Das könnte dich auch interessieren …