Buchtipps rund um die Wackelzahnpubertät

Bis vor wenigen Wochen wusste ich noch nichts von der Wackelzahnpubertät. Bis meine Tochter plötzlich anfing, sich zu verhalten, als wäre sie ein Teenie. Zumindest ein kleiner: Wenn die Milchzähne locker werden, gerät nämlich nicht nur das Gebiss ins Wanken, sondern auch so einige Gefühle. In dem Ratgeber Nicht mehr klein und noch nicht groß: Der liebevolle Ratgeber für die Wackelzahnpubertät. Mit Tipps von der Kinderzahnärztin und Erfahrungsberichten vieler Eltern gibt Andrea Zschocher wertvolle Tipps, die die körperlichen Veränderungen des Kindes und die Sprünge in seiner mentalen, sozialen und emotionalen Entwicklung erläutern. 

Ihr findet außerdem viele spannende Infos über die Phase der Wackelzahnpubertät: Warum ist Hygiene gerade jetzt so wichtig, wie kann das neue Gebiss von Anfang an durch richtige Ernährung gestärkt werden und was bei Wachstumsschmerzen helfen kann.

Passend dazu gibt es übrigens den Zahnkalender „Alle meine Zähne“ von Caroline Oblasser: In diesem Zahntagebuch können Eltern und Kinder die Zeit vom ersten Zahnen bis zum fast erwachsenen Gebiss dokumentieren. Dabei erklärt der Zahndrache Zanino, was im Mund passiert, und lädt zum Malen, Aufschreiben und Einkleben von Fotos ein.

Bücher sind bei edition riedenburg erschienen.

Das könnte dich auch interessieren …