Armer böser Wolf – Eine kleine Weihnachtsgeschichte

Wölfe haben leider einen ziemlich zweifelhaften Ruf: In Märchen sind sie immer die Bösen, die alle fressen wollen und mir ist tatsächlich kaum eine Geschichte bekannt, in der der Wolf eine freundliche Rolle einnimmt. Umso mehr habe ich mich über das Buch von Andreas Preysing gefreut.

In diesem gereimten und wunderschön stimmungsvoll Ellustriertes Wintermärchen geht es um einen müden Wolf, der es satt hat, immer der Bösewicht zu sein. Dabei begegnet der arme Wolf vielen bekannten Gesichtern und am Ende darf er hoffentlich auch ein friedvolles Weihnachtsfest feiern. Aber das müsst ihr natürlich selbst herausfinden 😉

Besonders toll: Im Anhang findet ihr einiges Wissenswertes über das Leben der Wölfe. So haben Vorurteile aus Kindheitstagen hoffentlich erst gar keine Chance!

Das könnte Dich auch interessieren …