Lesetipps für Leseanfänger

Heute habe ich zwei Buchtipps für euch, die zwar inhaltlich nicht verschiedener sein könnten, aber beide Bücher eignen sich wunderbar zum Lesenlernen. Den Anfang macht Mattis und das klebende Klassenzimmer: Mattis kann ganz schön erfinderisch sein, wenn es darum geht, seinen Mitschülern beispielsweise beim Stillsitzen zu helfen. Komisch, dass seine Lehrer die Idee mit dem Klebstoff so gar nicht lustig finden …

Die Mattis-Bücher sind lustig und erinnern mich ein bisschen an die alten Filme „Die Lümmel von der ersten Bank“. Mit viel Humor und Einfallsreichtum treibt er manchen Lehrer in den Wahnsinn.

Ein weiteres Buch für (ganz frische) Leseanfänger ist Am Sonntag, als das Ei aufging: Drei Geschichten für den Lesehunger. In drei Geschichten mit kurzen, klaren Sätzen werden Erstklässler ans Lesen herangeführt. Hauptdarsteller sind ein Bär und ein Igel, die gemeinsam durch die Wochentage, Monate und Jahreszeiten reisen. Ein Hamster, der sich so manch gefährlicher Situation gegenübersieht und ein kleiner Vogel, der ein riesiges Ei ausbrütet. Was da rauskommt? Das lest am besten selbst.

Falls dem einen oder anderen die Illustrationen bekannt vorkommen: Eines meiner Lieblingsbücher ist auch von Lorenz Pauli und Kathrin Schärer:

Ein wunderschönes Buch über das Liebhaben

Böse

 

Das könnte Dich auch interessieren …