Umgang mit dem Tod

In der Kita ist bald Oma-Tag. Alle freuen sich darauf, nur Fridolina nicht, denn sie hat als einzige keine Oma mehr. Sie ist traurig und wütend darüber und überhaupt ist es ungerecht, dass alle eine so tolle Oma haben, nur sie nicht.

In Eine Oma für Fridolina wird das Thema Tod kindgerecht angesprochen: Zwar ist Fridolinas Oma tot, aber sie hat auch ganz viel hinterlassen: Familientraditionen, Gegenstände und natürlich hat sie Fridolina das ein oder andere Merkmal vererbt.

Wenn ihr auf der Suche nach einem ganz besonderen Vorlesebuch seid, dann kann ich euch dieses Buch sehr empfehlen: Einerseits ist es lustig, andererseits auch wieder traurig. Eine schöne Mischung, die alle verstorbenen Omas in unseren Erinnerungen weiterleben lässt!





Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.