Buchtipp für kleine Entdecker

Habt ihr euch auch schon oft gefragt, wie damals vor 50.000 Jahren die Menschen gelebt haben? Wie haben sie ausgesehen? Wie haben sie sich ernährt? Wo wohnten sie? Antworten zu all diesen Fragen und mehr findet ihr in dem brandneuen Kindersachbuch Wie man ein Mammut jagt: Eine Zeitreise in unsere Vor- und Frühgeschichte.

Das Kinderbuch zeigt 40.000 Jahre Geschichte im Zeitraffer und entführt auf eine spannende Zeitreise durch die Vor- und Frühgeschichte: Von der Klimaveränderung im Laufe der Jahrtausende, den Jagdgewohnheiten der Neandertaler, dem Entstehen von Höhlenmalereien und Werkzeugen sowie den ersten dauerhaften Siedlungen.

 

Dabei liegt der Fokus des Archäologen Bernhard Heeb und der Literaturvermittlerin Kathrin Buchmann bei der kindgerechten Präsentation der geschichtlichen Fakten. Neben spannenden und informativen Texten findet ihr  wirklichkeitsnahe Panoramen und detailreiche Zeichnungen der Künstlerin Silvia Nettekoven.

Herausgegeben wird das Sachbuch für Kinder ab etwa 8 Jahren von den Staatlichen Museen zu Berlin – Stiftung Preußischer Kulturbesitz.




Kommentar hinzufügen