Buchtipps für die Kleinen

Man kann nie früh genug anfangen, die Kleinen in die Welt der Bücher einzuführen. Deshalb habe ich heute gleich zwei Buchtipps für euch: Das Fühlbuch „Im Garten“ und das Finger-Nachfahr-Buch „Mit dem Schmetterling unterwegs“.

Buchtipps für Kleinkinder

„Im Garten“ ist gerade erst neu im Juni erschienen und eignet sich für Kinder ab 12 Monate (wobei unsere Tochter bereits vorher schon großen Spaß an dem Buch hatte): Hier lernen die Kleinen, wie sich Sand anfühlt, die Flügel einer Libelle, das Fell eines Hundes und und und. Die Zeichnungen sind kindgerecht und kleine Texte eignen sich wunderbar zum Vorlesen, ohne dass die Kleinen überfordert werden.

Das Fühlbuch ist aus stabiler Pappe, so dass die Kleinkinder selbst umblättern können und auch das Nagen an einer Ecke des Buches verträgt das Material gut!

Mein Fühlbuch: Im Garten

Das Fingernachfahrbuch ist für etwas ältere Kinder ab 1,5 Jahre gedacht: Auf jeder Doppelseite werden die Kinder animiert, bestimmte Linien nachzufahren: Wie hoppelt der Hase über das Feld? Wie fliegt der Schmetterling durch die Luft? Und wie ist ein Schneckenhaus aufgebaut? Damit fördert ihr nicht nur die Neugier eurer Kinder, sondern auch die Motorik. Die Texte sind in Reimform geschrieben, was Kinder sehr lieben.

Die süßen Illustrationen machen aus dem Finger-Nachfahr-Buch ein echtes Lieblingsbuch.

Beide Bücher sind im Tessloff Verlag erschienen.




Kommentar hinzufügen