Linkslesestärke oder Die Sache mit den Borten und Wuchstaben

Mira Kunz kann ganz wunderbar Wörter verdrehen, sie hat eine Linkslesestärke … Namen sind allerdings nicht so ihr Ding, deshalb nennt sie ihre Schulkameraden „die Schüchterne“, „die Fiese“ oder auch „längster Freund“. Als bei ihr in der Nachbarschaft ein neues Mädchen einzieht, wittert Mira ihre Chance, doch noch eine beste Freundin zu gewinnen, aber leider ist da die Sache mit dem Namen merken bzw. eher nicht-merken …

Linkslesestärke

Linkslesestärke oder Die Sache mit den Borten und Wuchstaben

Legasthenie bzw. Rechtschreibschwäche ist immer noch oft ein Tabuthema in unserer Gesellschaft. Die Geschichte der kleinen Mira greift dieses Thema gekonnt und auf witzige Art auf und ermuntert die kleinen Leserinnen und Leser, dass die Rechtschreibschwäche nichts ist, für das man sich schämen muss. Lustige Wortdreher und skurrile Wort-Illustrationen schaffen es auf jeder Seite, dem Leser ein Schmunzeln auf die Lippen zu zaubern.

Autorin: Anja Janotta, Illustrationen von Stefanie Jeschke




Ein Kommentar zu “Linkslesestärke oder Die Sache mit den Borten und Wuchstaben”

  1. Hallo Ihr lieben Schlummerfrösche,

    das ist ja nett, dass Ihr die „Linkslesestärke“ empfehlt, das habe ich gerade erst entdeckt. Wir, also Mira, die starke Linksleserin, und ich, fühlen uns sehr geehrt. Dankeschön.

    Liebe Grüße und Viel Spaß Leim Besen!
    Anja

    PS.: Falls Euch noch so gar nicht nach Schlummern zumute ist – wir Bayern haben ja gerade Ferien – könnt Ihr auf http://www.linkslesestaerke.de noch mehr Rätsel machen und eine Runde Wörterkrrussell drehen…

Kommentar hinzufügen