„Hundewinter“

Dessa lebt mit ihrem Vater ein einsames Leben. Sie ist Halbwaise und seit dem Erfrierungstod ihrer Mutter traumatisiert. Aus eigener Kraft schafft es Dessa nicht, die Verlassensängste zu bekämpfen. Eines Tages liegt auf Dessas Terrasse ein großer Hund im Schnee. Er ist scheu, stur und verstört, eben genau wie die kleine Dessa. Mit der Zeit werden die beiden Freunde und und mit Hilfe des Hundes lernt Dessa, ihre Trauer zu bewältigen und ihrem Vater wieder näher zu kommen.

ab 10 Jahre

K.A. Nuzums Kinderbuch Hundewinter wurde für den Deutschen Jugendliteraturpreises 2011 nominiert, der am 14. Oktober verliehen wird.




Kommentar hinzufügen