Archiv für ‘Trauer/Tod’

Januar 21st, 2017

Wer ist der Tod und was passiert danach?

Diese Frage stellen alle Kinder irgendwann einmal ihren (meist) überfragten Eltern. Wie erkläre ich denn das mit dem Tod und wissen wir, was danach passiert? In „Hannah lüftet Friedhofsgeheimnisse“ geht es um die 10-Jährige Hannah, das dem Friedhofsgärtner und Grabsteintexter Florian Tod begegnet. Somit taucht sie ein in die Welt des Friedhofes und damit auch der unterschiedlichen Religionen und Kulturen …

Hannah lüftet Friedhofsgeheimnisse

Hannah lüftet Friedhofsgeheimnisse

weiterlesen »

Juni 18th, 2016

Der Tod auf dem Apfelbaum

Das Thema Tod ist nicht unbedingt das Topthema Nummer 1 für ein Kinderbuch, das ist klar. Aber auch Kinder kommen leider irgendwann mit dem Tod in Berührung und dann sind die Eltern oftmals überfragt, wie sie den Kleinen den Tod am besten nahe bringen. Deshalb möchte ich euch heute ein wundervoll einfühlsames Buch vorstellen: „Der Tod auf dem Apfelbaum“ handelt von einem Fuchs, der durch eine List den Tod überwindet: Denn alle, die von den Äpfeln kosten wollen, bleiben an dem Baum kleben, so auch der Tod. Aber ob das wirklich eine so gute Idee war? Der Fuchs merkt bald, dass der Tod zum Leben dazu gehört.

Der Tod auf dem Apfelbaum

Der Tod auf dem Apfelbaum

weiterlesen »

Februar 8th, 2016

Der alte Bär muss Abschied nehmen

Der Tod ist ein Thema, über das wir nicht gerne sprechen, denn es heißt immer Schmerz und Abschiednehmen. Auch die Tiere im Wald wollen den alten Bären nicht so recht gehen lassen und vor allem der kleine Fuchs versteht einfach nicht, warum der Bär ihn nicht einfach mitnehmen kann auf seine Reise …

der alte bär muss abschied nehmen

weiterlesen »

August 31st, 2015

Wo gehst du hin, Opa?

 

Der Opa von Emmi ist leider krank, sehr krank, vielleicht muss er bald sterben. Aber wohin geht er denn dann, will Emmi wissen. Opa sagt, das sei ein Geheimnis und gleichzeitig auch ein Abenteuer. Natürlich wird Emmi da neugierig und will mehr wissen …

weiterlesen »

Tags: ,
Juli 5th, 2015

Fisch schwimmt nicht mehr

Leider wird es in jeder Kindheit den Fall geben, dass man Abschied nehmen muss: Von einem geliebten Verwandten, Freund oder Haustier. Das Kinderbuch „Fisch schwimmt nicht mehr“ habe ich auf den Stuttgarter Buchwochen gefunden und fand es ganz besonders einfühlsam: Der kleine Fisch bewegt sich nicht mehr, und obwohl der Hund und die Katze den Fisch kitzeln und Wellen machen, will der kleine einfach nicht mehr schwimmen. Die Giraffe weiß warum: Der kleine Fisch ist gestorben. Deshalb vergraben die drei Freund den Fisch, damit sie von ihm Abschied nehmen können.

Fisch schwimmt nicht mehr

Da das Buch von Judith Koppens so sensibel geschrieben ist, ist es für kleine Kinder bereits verständlich. Die Autorin schreibt ganz behutsam über das Abschiednehmen von einem lieben Freund.

Juli 28th, 2011

Der Besuch vom kleinen Tod

Kinder mit dem Tod zu konfrontieren ist eine schwierige Aufgabe. Das Kinderbuch „Der Besuch vom kleinen Tod“ von Kitty Crowther und Maja von Vogel  erzählt auf  ungewöhnlich einfühlsame Weise von diesem Tabuthema:

Nirgends ist der kleine Tod willkommen, stellt er verzweifelt fest, alle Menschen begegnen ihm mit schrecklicher Angst und tiefster Trauer.  Doch dann trifft er auf Elisewin, die ihn schon sehnsüchtig erwartet hat …

Empfohlen wird das Buch für Kinder ab 5 Jahre.

Juli 19th, 2011

„Hundewinter“

Dessa lebt mit ihrem Vater ein einsames Leben. Sie ist Halbwaise und seit dem Erfrierungstod ihrer Mutter traumatisiert. Aus eigener Kraft schafft es Dessa nicht, die Verlassensängste zu bekämpfen. Eines Tages liegt auf Dessas Terrasse ein großer Hund im Schnee. Er ist scheu, stur und verstört, eben genau wie die kleine Dessa. Mit der Zeit werden die beiden Freunde und und mit Hilfe des Hundes lernt Dessa, ihre Trauer zu bewältigen und ihrem Vater wieder näher zu kommen.

ab 10 Jahre

K.A. Nuzums Kinderbuch Hundewinter wurde für den Deutschen Jugendliteraturpreises 2011 nominiert, der am 14. Oktober verliehen wird.


Um diese Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen ...

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close