Archiv für ‘Buchtipps für Mama’

Juni 24th, 2016

Krabbelfinger-Spiele

Plötzlich ist das klitzekleine Baby gar nicht mehr so klein und möchte natürlich auch sinnvoll beschäftigt werden. So manche Fingerspiele kennen die meisten Mamas ja noch aus der eigenen Kindheit, aber bei mir stellten sich da ziemliche Gedächtnislücken heraus: Weiter als „Das ist der Daumen, der schüttelt die Pflaumen“ kam ich nicht. Ein tolles Buch mit vielen Fingerspielen und Liedern ist „Zehn kleine Krabbelfinger“ von Marianne Austermann und Gesa Wohlleben.

Zehn kleine Krabbelfinger

Zehn kleine Krabbelfinger

weiterlesen »

Juni 19th, 2016

Der Traum vom Einschlafen

Kennt ihr das? Ihr geht zur Babymassage, Pekip, Krabbelgruppe und was es alles gibt und erntet nur verständnislose Blicke: Was, dein Kind schläft NICHT durch?? Also meine Frida, mein Paul, (…) schläft schon seit den ersten Wochen durch! Aha, interessant und wie habt ihr das geschafft? Da bekommt man dann fast nie eine wirklich gute Antwort, meist wird das Thema gewechselt. Ich habe nur wenige, richtige gute Freundinnen, die da ehrlich sind und auch zugeben, dass nicht immer alles Kindergeburtstag ist. Schreiprogramme sind nichts für uns, das war sofort klar, aber irgendwas muss es ja geben. Auch alle Rituale haben bei uns nicht so recht geholfen. Deshalb bin ich auf das Buch „Einschlafzauber“ von Anke Precht gestoßen.

Einschlafzauber

Einschlafzauber

weiterlesen »

Mai 31st, 2016

Mein Backbuchtipp im Sommer 2016: Superkuchen

Ich liebe es zu backen und deshalb habe ich so einige Backbücher bei mir zuhause stehen. Während ich mir früher kaum Gedanken über die Inhaltsstoffe und Zutaten gemacht habe, bin ich mehr und mehr dazu übergegangen nur noch Bioprodukte und vor allem Produkte aus guter Haltung (Eier, Milchprodukte!!) zu kaufen. Und seitdem ich schwanger war, habe ich mich bewusst auch mit dem Thema Zucker auseinandergesetzt. Deshalb bin ich ganz begeistert von dem Backbuch „Superkuchen“ der Bloggerin Mélanie Martin:

Superkuchen

weiterlesen »

Mai 17th, 2016

Wie funktioniert denn so ein Kleinkind?

Diese Frage stellt man sich wohl immer, wenn man das erste Kind großzieht und vorher nicht wirklich viele Berührungspunkte mit Kindern hatte. Der kleine, humoristische Ratgeber „Kleinkind Betriebsanleitung“ von Dr. Brett R. Kuhn und Joe Borgenicht ist gedacht für alle Eltern, die sich auf die neue Familiensituation vorbereiten wollen:

weiterlesen »

Mai 13th, 2016

Das Mama-Buch

Plötzlich ist man Mama und egal, wie sehr man sich durch diverse Ratgeber oder Internetforen gewühlt hat: Immer wieder steht man vor scheinbar unlösbaren Rätseln und Aufgaben. Gerade beim ersten Baby sucht uns oftmals eine gewisse Unsicherheit heim: Mache ich wirklich alles richtig? Ist es normal, dass mein Baby so oft niest? Wie pucke ich eigentlich mein Baby?

Das Mamabuch

weiterlesen »

Mai 12th, 2016

Ich bin dann mal Mama

Wenn das Baby da ist, dann ist alles ganz anders! Wie oft habe ich selbst diesen Satz gehört und einerseits habe ich es geglaubt und gleichzeitig konnte ich mir nicht vorstellen, wie dann wirklich alles anders sein sollte. Bis dann unsere Tochter kam und ich muss sagen: Es hat sich sehr, sehr viel verändert! So muss es wohl Collien Ulmen-Fernandes auch ergangen sein, als sie die Idee zu ihrem Buch „Ich bin dann mal Mama“ hatte: In ihrem Buch begibt sie sich selbst auf diese neue Reise und kämpft mit den gleichen Sorgen und Ängsten wie wohl jeder frisch gebackene Mutter.

Ich bin dann mal Mama

weiterlesen »

März 7th, 2016

Der Mama-Buchtipp im März

Seit längerem habe ich schon überlegt, dass es doch eigentlich auch ganz schön wäre, Bücher für Mamas (oder Eltern) vorzustellen. Schließlich lese ich selbst ja auch gerne und es wäre doch schade, euch meine Lieblingsbücher für Erwachsene vorzuenthalten. Den Anfang macht deshalb „Der Tag, an dem Mama die Krise kriegte“ von Nathalie Weidenfeld.

weiterlesen »

Februar 3rd, 2016

Sonntags im Maskierten Waschbär

Zur Abwechslung habe ich heute mal einen Buchtipp für Erwachsene (oder aber auch Jugendliche). Denn schließlich wollen auch wir uns hin und wieder ein tolles Buch gönnen, wenn es die Zeit zulässt. Der Roman „Sonntags im Maskierten Waschbär“ von Stefan Nink handelt von den Freunden Siebeneisen, Wipperfürth und Schatten, die eine zugegebenermaßen etwas skurrile Geschäftsidee haben: Sie gründen eine Agentur zum Auffinden unauffindbarer Gegenstände. Nach einigen erfolgreich gelösten Fällen finden sie im Waschsalon „Zum Maskierten Waschbären“ historische Aufzeichnungen eines Cowboys. Und es scheint so, als wüsste dieser, wo die Mumie des letzten Inkaherrschers zu finden ist …

sonntags im maskierten waschbär

Sonntags im Maskierten Waschbär: Roman

weiterlesen »


Um diese Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen ...

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close